Lese die neusten Artikel im Blog.

Favoriten Icon (FavIcon) – Kleines Bild mit großer Wirkung.

7. Juni 2010 | Von | Kategorie: Internet

Jeder Internetuser ist mit dem FavIcon (favoriten icon) schon einmal in Kontakt gekommen. Eigentlich auf jeder gut eingerichteten Webseite ist eines zu finden. Dennoch schenken wir dem kleinen Bild kaum Beachtung. Das sollten wir aber, denn es hilft uns – meist unbewusst – durch den Internetalltag.

Beispiel eines FaviconsWas ist ein FavIcon nun eigentlich? Schaue mal oben in deinen Browser. Meistens befindet es sich direkt links neben der eingegebenen Internetadresse. Ein kleines Symbol (siehe Bild). Ist dort kein Bild bzw. das Standartbild des Browsers zu sehen dann bedeutet dies das der Webmaster dieser Webseite kein Favicon hinterlegt hat.
Erfunden wurde das Favicon aus einem einfachen Grund. Jemand der Favoriten liebt wird doch schnell eine – mehr oder weniger – große Sammlung von Webseiten abspeichern die er gern besucht. Um die gewünschte Webseite in der Favoritenliste schneller finden zu können wurde dieses kleine Symbol erfunden. Hiermit kann unser Auge viel schneller den gewünschten Link finden da diese kleinen Bildchen viel besser zu Unterscheiden sind.

Später wurde es dann auch gleich neben der Internetadresse im Browser angezeigt. So gewöhnen wir uns an das kleine Bild und finden es später in den Favoriten noch schneller wieder.

Außerdem mach das Favoriten Icon eine Webseite ein Stück mehr einzigartig. Daher ist es gerade für Webmaster und Homepagebesitzer von Interesse ein Favicon hinterlegt zu haben. Nur leider machen das sehr wenige. Schaue ab und zu mal dort hin wo das Favicon sein sollte… meist ist der Platz leer da einfach kein Favicon für diese Webseite vorhanden ist.

Also liebe Webmaster. Hoch vom Hocker und gleich ein Favicon erstellen und in die Webseite einpflegen. Es ist ganz einfach. Im Internet findet man duzende Webseiten die es einem ganz einfach machen – sogenannte Favicon Generatoren.
Einfach ein entsprechendes Bild – z.B. das eigene Logo – in einer möglichst quadratischen Abmessung hochladen, das Icon dann auf der Festplatte speichern und anschließend einfach in das Root-Verzeichnis des Webspace hochladen. Das war alles, sofern es sich um ein .ico Format handelt. Dieses erkennen die Browser automatisch. Sollte es sich um ein .png oder .gif Format handeln so muss im Header der Webseite ein entsprechender Tag eingefügt werden. Nähere Informationen wie das geschieht findest du hier: Favicon Hilfe

Tags: ,

Keine Kommentare möglich.