Lese die neusten Artikel im Blog.

Depotvergleiche verschaffen Klarheit

7. Juli 2011 | Von | Kategorie: Finanzen

Ist man auf der Suche nach einem Aktiendepot, so hat man mehr oder weniger die sprichwörtliche “Qual der Wahl”. Hier gibt es eine ganze Fülle von verschiedenen Anbietern. Diese sollte man möglichst mit einem Depotvergleich genau unter die Lupe nehmen. Ein solcher Vergleich lässt sich zum Beispiel unter der URL http://www.fonds.net/depotvergleich.html sehr gut durchführen.

Hier werden die Vor- und Nachteile verschiedener Depots genau einander gegenüber gestellt und anhand objektiver Kriterien kann man auf dieser Seite das am besten passende Angebot ermitteln. Vielfach sind Verbraucher dabei auf der Suche nach einem Depot ohne Gebühren. Dies macht zwar grundsätzlich Sinn, doch sollte man sich nicht einzig und allein darauf fixieren. Ist man zum Beispiel ein Trader, der wenig in langfristige Fonds investiert, sondern der gerne immer mal wieder zwischen Verschiedenen Fonds hin und her springt, so ist die Grundgebühr des Depots im Verhältnis zu den Tradekosten weniger entscheidend. Schließlich würden sie Diese im beschriebenen Szenario schnell summieren.

Gerade die Depots, die kostenlos sind, sind es jedoch die auch häufig hohe Gebühren pro Trade verlangen. Es gilt daher hier den richtigen, bzw. optimalen Kompromiss zu finden. Natürlich muss man die “Kröte” an irgendeiner Stelle schlucken, doch sollte man eben genau hinschauen und durch-kalkulieren, wie man am günstigsten weg kommt.

Auch könnte man den Depotvergleich offline oder anhand von Daten aus Werbeaktionen durchführen. Doch das Internet ist wohl der Ort, an dem dies am einfachsten geht. Entsprechende Vergleichsportale haben Zugriff auf sehr umfangreiche Datenbanken und können den Vergleich in Sekundenschnelle bewerkstelligen. Von daher sind Sie wohl das beste Mittel.

Tags: , , , , ,

Keine Kommentare möglich.